in Allgemein

SEO Aktivität und der ROI fürs Unternehmen

Als in Inhouse SEO gehört es zu meinen regelmässigen Aufgaben in Meetings Ausgaben für SEO zu begründen. Das ist auch gut so, denn nur wenn am Ende der Kampagne mehr Geld reinkommt, als ausgegeben wurde mache ich einen guten Job. Im Gegensatz zur SEA (bezahlte Suchanzeigen) bekomme ich aber beim SEO ja keine direkte Auswertung meiner Mehraufwendung in Clicks, Transactions und Revenue. Vielleicht einer der Gründe warum Entscheidungsträgr lieber in SEA investitieren als in SEO. Für uns SEOs aber auch immer ein Ansporn unsere Arbeit effizienter, transparenter und erfolgreicheu machen.

Nun bin ich bei der Lektüre meiner Fachmedien auf eine Infografik gestossen, die verspricht genau dieses Problem zu beheben!

Meiner Meinung nach sollte man als SEO immer aus seinen Verantwortungsbereich hinweisen: Nämlich dass man für den Traffic (die Besucherzahlen) aus dem organischen Bereich von Google verantwortlich ist. Der Umsatz wiederum ist auch von der PR, vom Team Websites (Conversions) oder dem Pricing beeinflusst.

How to Calculate the ROI of Your SEO Campaign
Courtesy of: Quick Sprout

Write a Comment

Comment